Willkommen

Herzlich willkommen

auf der Homepage des TTC Altena

                                                                                              Besucherzahl 71569

 



 

TTC Altena unterliegt im Spitzenspiel (06.11.2016 22:39:14)

Oberliga: TTC ALTENA - TTC Champions Düsseldorf 7:9

Es war das mit Spannung erwartete Gipfeltreffen der Oberliga-West,zwischen den beiden unbesiegten Teams der Liga. Und nach 4 Stunden Spielzeit hieß der Sieger Düsseldorf. 125 Zuschauer waren in die Saurlandhalle gekommen und unterstützten lautstark unseren heimischen TTC Altena.
Zu Beginn gingen wir auch mit 2:1 in Führung. Das Doppel Ara Karakulak/Krzysztof Wloczko gewann mit 3:2 gegen das favorisierte Düsseldorfer Doppel, mit dem ehemaligen Weltklasse Spieler Evgueni Chtchetinine und Edeljoker Frank Müller. Obwohl die Düsseldorfer den zweiten Satz mit 11:0 gewannen, ließen sich Ara und Krzysztof sich nicht beirren und holten den ersten Punkt. Kristian Katus und Krzysztof Zielinski erhöhten mit 3:1 Sätzen gegen Wagner/Stepanek auf 2:0. Den 2:1 Anschluß mussten dann recht deutlich Nils Maiworm und Michal Wierzchowski hinnehmen. Unser Doppel drei verlor mit 0:3 gegen Leis/Halcour.
Dann ging es in die Einzel, Katus erhöhte mit einem hartumkämpften fünfsatz Erfolg gegen Leis auf 3:1 für Altena. Ara Karakulak musste sich trotz guter Taktik mit 1:3 Chtchetinine geschlagen geben.In der Mitte gab es eine Punkteteilung.Wloczko behauptete sich mit 3:2 gegen Stepanek und Nils Maiworm musste sich mit 0:3 Florian Wagner geschlagen geben. Am unteren Paarkreuz ging es danach heiss her. Zwei fünfsatz Krimis, die die Zuschauer in ihren Bann zogen. Zielinski kämpfte aufopfungrungsvoll gegen Mike Ruf, der jedoch mit 11:9 das bessere Ende für sich hatte. Michal Wierzchowski spielte heute sehr stark auf und konnte sich mit 11:7 im Endscheidungssatz gegen Halcour durchsetzen.
So führte unser TTC zur Halbzeit mit 5:4. Im Einserduell unterlag Katus relativ klar gegen Chtchetinine zum 5:5 Ausgleich. Ein wieder einmal sehr starker Ara Karakulak gewann deutlich mit 3:0 gegen Leis. Dies war aber die letzte Führung für Altena. Denn in der Mitte gab es eine Nullrunde. Krzysztof Wloczko unterlag gegen einen bärenstarken Wagner mit 0:3 und nach der zweiten Tagesniederllage von Maiworm gegen Stepanek ging Düsseldorf erstmals in Führung.
Nun kam es auf unser polnisches Duo am hinteren Paarkreuz an.Krzysztof Zielinski hielt dem Druck stand, und gewann mit 3:0 gegen Halcour. Michal Wierzchowski spielte wieder fünf Sätze, musste sich aber diesmal, zum Entsetzen der Fans mit 2:3 gegen Ruf geschlagen geben.
Düsseldorf ging damit mit einem 8:7 Vorsprung in das Schlussdoppel. Hier fanden Karakulak/Wloczko eigentlich nie zu ihrem Spiel, welches dann mit einem 3:1 Erfolg der Düsseldorfer Paarung Wagner/Stepanek endete.