Willkommen

Herzlich willkommen

auf der Homepage des TTC Altena

                                                                                              Besucherzahl 47825

 



 

TTC II und TTC IV siegen deutlich (22.11.2016 00:00:00)

Probleme nur bis zum 3:2

Bezirksklasse: TTC Altena II - TTG Menden III 9:2

Auch ohne den wohl für längere Zeit ausfallenden Anthony Cortese hatte die zweite Mannschaft des TTC Altena keine Mühe, die TTG Menden III mit 9:2 zu besiegen und Tabellenplatz eins in der Bezirksklasse zu verteidigen. Der weiterhin ungeschlagene Aufsteiger tat sich nur bis zum 3:2-Zwischenstand schwer, weil beide Fünf-Satz-Duelle des Abends nach Führung noch verloren gingen. Lieck/Hufeisen unterlagen dem Mendener Spitzendoppel nach einem 2:0-Satzvorsprung gleich dreimal mit 9:11 und Sven Jakubeit gab sein erstes Einzel gegen Matthias Gerstberger nach 2:1-Führung noch mit 9:11 und 7:11 ab. Ansonsten war die Begegnung aber eine eindeutige Angelegenheit. Bis zum 6:2 holten die Burgstädter sämtliche Gewinnpunkte in drei glatten Sätzen. Rudolf Herzog erhöhte durch ein knappes 3:1 gegen Kisler auf 7:2, ehe Wilfried Lieck (3:0 gegen Matthias Gerstberger) und Jakubeit (3:1 gegejn Christian Gerstberger) nach 110 Minuten den Deckel drauf machten.

TTC II: Sänger/Schöllhammer 1:0, Lieck/Hufeisen 0:1, Jakubeit/Herzog 1:0 - Lieck 2:0, Jakubeit 1:1, Sänger 1:0, Schöllhammer 1:0, Hufeisen 1:0, Herzog 1:0

1. Kreisklasse: TTSG Lüdenscheid - TTC Altena III 9:4

Dreieinviertel Stunden lang wehrten sich die Altenaer gegen die Niederlage, die zum Abschluss der Hinserie das Abrutschen auf den fünften Platz nach sich zog. Bis zum 7:1 lief so gut wie nichts bei den Gästen, konnten allen Springob/Kehl im Doppel punkten. Dann aber leitete Lucas Kehl mit seinem Fünf-Satz-Sieg gegen Peukert so etwas wie eine Aufholjagd ein. Ralf Springob und Andreas Grzywatz taten es ihm gleich, siegten ebenfalls im Entscheidungsdurchgang. Und es wäre sogar noch mehr drin gewesen, hätten Dominik Steinkusz, der gegen Jimenez schon 2:0 vorn lag, und Gerd Schroeder ihre Chancen genutzt. Doch Steinkusz verlor noch mit 7:11, 12:14 und 10:12, derweil Schroeder nach einem wahren Marathonmatch Beckmerhagen zum Lüdenscheider Siegpunkt gratulieren musste (11:13, 13:15, 14:12, 12:10, 11:13).

TTC III: Springob/Kehl 1:0, Grzywatz/Steinkusz 0:1, Schroeder/Kleff 0:1 - Springob 1:1, Grzywatz 1:1, Steinkusz 0:2, Schroeder 0:2, Kehl 1:0, Kleff 0:1

3. Kreisklasse: TTSG Lüdenscheid VII - TTC Altena IV 2:8

Mit dem klaren Sieg beim Schlusslicht wahrte die Vierte ihre nach Abschluss der Hinserie nicht unrealistische Aufstiegschance. Bis zum 0:4 gaben die Burgstädter nur einen Satz ab. Nach Bartels' knapper Vier-Satz-Niederlage folgten drei weitere 3:0-Erfolge. Peter Saathoff verlor noch klar gegen Wiesener, ehe Uwe Kleff mit einem weiteren 3:0 den Endstand besorgte.

TTC IV: Bartels/Saathoff 1:0 - Kleff 3:0, Bartels 2:1, Saathoff 2:1

Jungen-Kreisliga: Schalksmühler TV - TTC Altena 7:3

Nur ersatzgeschwächt konnten die TTC-Nachwuchsteams zu ihren letzten Hinrundenbegegnungen antreten und Niederlagen gegen vermeintlich schwächere Gegner so nicht vermeiden. Die Jungen verhalfen dem STV zum ersten Saisonsieg. Nach 3:0-Siegen von Patrick Sänger und Louis Lehmkuhl lag der TTC anfangs sogar 2:1 in Front, doch in der Folge gingen die Schlüsselspiele für Justin Ritter (9:11 im fünften Satz) und Sänger (6:11 im finalen Durchgang) verloren. Allein Lehmkuhl konnte sich noch knapp im fünf Sätzen behaupten.

TTC: Lehmkuhl/P. Sänger 0:1 - Lehmkuhl 2:1, Braun 0:2, P. Sänger 1:1, Ritter 0:2

Schüler-Kreisliga: TTSG Lüdenscheid - TTC Altena 6:4

Die Schüler konnten in Lüdenscheid nur zu zwei antreten, gaben drei Einzel folglich kampflos ab. Da Ritter im Einzel sieglos blieb, nutzte auch die starke Vorstellung von Patrick Sänger, der nach dem Doppelerfolg mit Ritter alle drei Einzel gewann, letztlich nichts. - mj

TTC: P. Sänger/Ritter 1:0 - P. Sänger 3:0, Ritter 0:3, 0:3 kampflos