Herzlich willkommen

auf der Homepage des TTC Altena

                                                                                              Besucherzahl 81205

 



 

TTC II ist Meister (07.04.2017 09:27:36)

Eine Niederlagen kassierte indes die „Dritte“, die Jungen verbuchten Sieg und Niederlage. Die Partien
im Einzelnen:
Bezirksklasse: TTG Menden III – TTC Altena II 1:9: Der Tabellenzehnte, der nun schon
den Rangzweiten Grundschöttel schlagen müsste, um den Relegationsplatz noch zu
verlassen, ging durch sein Spitzendoppel Gerstberger/Galitzsch (3:1 gegen Sänger/
Schöllhammer) zwar in Führung, doch danach dominierte der Tabellenführer, musste
nur einmal (Sven Jakubeit gewann gegen Schewe nach 0:2-Satzrückstand mit 11:9 im
„Fünften“) in den Entscheidungsdurchgang.
Nach 100 Minuten war der AltenaerMeistertitel und damit derDurchmarsch von der Kreisliga
in die Bezirksliga perfekt. Kolawole Oladapo holte gegen Gerstberger den letzten dafür noch nötigen Sieg.
TTC II: Oladapo/Lieck 1:0, Sänger/Schöllhammer
0:1, Jakubeit/Herzog 1:0 – Oladapo 2:0,
Lieck 1:0, Sänger 1:0, Jakubeit 1:0, Herzog
1:0, Schöllhammer 1:0


1. Kreisklasse: TTC Altena III – TTSG Lüdenscheid V 6:9: Die Revanche für die Hinspielniederlage
gelang nicht, was aber keinerlei Auswirkungen hatte. Der TTC stand schon vorher als Zweiter und Aufsteiger
fest, Lüdenscheid bleibt Vierter. Vorentscheidend war bereits der Verlust aller drei Doppel. Bis zum 3:6
blieb der Abstand bestehen, dann sorgten Schöllhammer, Grzywatz und Steinkusz mit
3:2-Siegen für den 6:6-Ausgleich. Kehl, Bartels und Kleff mussten sich anschließend
aber in jeweils vier Sätzen den Gästen beugen.
TTC III: Grzywatz/Kleff 0:1, Schöllhammer/
Steinkusz 0:1, Kehl/Bartels 0:1 – Schöllhammer
2:0, Grzywatz 1:1, Steinkusz 2:0, Kehl 0:2,
Bartels 1:1, Kleff 0:2


Jungen-Kreisliga: TTSG Lüdenscheid – TTC Altena 8:2, TTC Altena – Schalksmühler TV 7:3:
Mit einer Niederlage beim Meister und einem Sieg gegen den Tabellenletzten beendeten
die Altenaer die Saison als Siebter. In Lüdenscheid punktete Patrick Sänger, der gegen Kudera seine
zweite Einzelniederlage in der Rückrunde bezog, doppelt für die Altenaer. Gegen
den STV blieb Patrick Sänger ungeschlagen, Bruder Marc Leon punktete doppelt, Farell
Simski einmal. In der zweiten Saisonhälfte war Patrick Sänger mit einer 22:2-Bilanz des
beste Spieler der Liga.

TTC (bei TTSG): P. Sänger/Lehmkuhl 0:1 – P.
Sänger 2:1, Lehmkuhl 0:3, M.L. Sänger 0:3
TTC (gegen STV): Sänger/Sänger 1:0 – P. Sänger
3:0, M.L. Sänger 2:1, Simski 1:2

Schüler-Kreisliga: TTC Altena – TTSG Lüdenscheid 8:2: Mit ausgeglichenen 12:12-Punkten
beendete der TTC die Saison auf einem guten vierten Platz. Gegen den Rangdritten
legten die Doppel den Grundstein zum überraschend klaren Erfolg. Die Sänger-Brüder
und Simski blieben auch in den Einzeln unbesiegt, Lehmkuhl kämpfte sich zweimal in
den fünften Satz.
TTC: Sänger/Sänger 1:0, Lehmkuhl/Simski 1:0
– P. Sänger 2:0, Lehmkuhl 0:2, M.L. Sänger
2:0, Simski 2:0