Willkommen

Herzlich willkommen

auf der Homepage des TTC Altena

                                                                                              Besucherzahl 71294

 



 

TTC-Spiele vom 7. Oktober (08.10.2017 13:43:57)

Wie erwartet war der Tabellenletzte SG Vorhalle/Polizei Hagen kein Prüfstein für die zweite Mannschaft des TTC Altena, die sich am Samstagabend der Aufgabe gegen die Volmestädter in nur 80 Minuten entledigte. Beim 9:0-Sieg gab der Tabellenführer lediglich in den Auftaktdoppeln zwei Sätze ab. Seidel/Lieck verloren den dritten Durchgang gegen Sarnes/Opitz mit 9:11 und mit dem gleichen Resultat unterlagen Jarkowski/Freda im ersten Satz gegen Yalciner/Schmidt. Das war es dann aber auch schon aus Hagener Sicht. Zweimal 9:11, einmal 11:13 lauteten die besten Satzergebnisse der Gäste – ein Spaziergang für den TTC II, der sich nun auf das Derby gegen Westfalia Werdohl freut.

TTC II: Seidel/Lieck 1:0, Jarkowski/Freda 1:0, Cortese/Jakubeit 1:0 – Jarkowski 1:0, Seidel 1:0, Lieck 1:0, Freda 1:0, Cortese 1:0, Jakubeit 1:0
 
Kreisliga: TTC Altena III – TS Evingsen 9:5: Aufsteiger TTC III bleibt in der neuen Umgebung weiterhin unbesiegt, rückte nach dem Derbyerfolg sogar auf den zweiten Tabellenplatz vor. Bis zum 6:5 war es ein ausgeglichener Lokalvergleich. Nachdem die Eingangsdoppeln über die volle Distanz gegangen waren und sich beide Teams je einen Zähler gutschreiben konnten, holte sich die TSE das dritte Doppel durch Behrendt/Ehlert glatt mit 3:0. „Oben“ konterte der TTC mit Siegen von Sven Jakubeit (3:2 gegen Ingo Hellwig) und Kevin Maiworm (3:0 gegen Andreas Sternberg), danach wurden die Punkte in der Mitte und unten wieder geteilt.
Die zweite Einzelrunde eröffnete Jakubeit mit einem 3:0 gegen Sternberg, doch durch Hellwigs 12:10 im fünften Satz gegen Maiworm blieb die TSE dran. Schöllhammer (3:1 gegen Vennemann), Steinkusz (3:0 gegen Behrendt) und Grzywatz (3:1 gegen Krause) ließen die Gastgeber dann aber jubeln.
TTC III: Jakubeit/Schöllhammer 1:0, K. Maiworm/Steinkusz 0:1, Grzywatz/M.L. Sänger 0:1 – Jakubeit 2:0, K. Maiworm 1:1, Schöllhammer 1:1, Steinkusz 2:0, Grzywatz 2:0, M.L. Sänger 0:1
TSE: Sternberg/Krause 1:0, Hellwig/Vennemann 0:1, Behrendt/Ehlert 1:0 – Sternberg 0:2, Hellwig 1:1, Vennemann 0:2, Behrendt 1:1, Krause 1:1, Ehlert 0:1
 
In der 1. Kreisklasse war der TuS Halver II für die TTC-Vierte beim 1:9 eine Nummer zu groß. Konnte man in den Doppeln, die zweimal erst im fünften Satz knapp verloren gingen, noch mithalten, so waren die Gäste in den Einzeln klar überlegen. Den Ehrenpunkt holte Youngster Patrick Sänger mit einem 3:2 gegen Vanselow.
 
Das Heimspiel der TTC-Schüler gegen die TS Evingsen wurde auf den 17. Oktober verlegt.