Herzlich willkommen

auf der Homepage des TTC Altena

                                                                                              Besucherzahl 161452

 

 



Wir bitten um Ihre Unterstützung!!

Stimmen Sie unter dem unten aufgeführten Link für uns ab und unterstützen Sie uns.

https://sponsoring.mark-e.de/voting/sommeraktion-2019/foerderung-der-tischtennis-talente-aus-der-region/gallery/?fbclid=IwAR1LY2khjXXxD0uWqivKct0HfPmU5nzC41DYk1g8DsmPHeuWZZZaM0q6mNw


 

 

 

 

 

Projekt höchste deutsche Jugendliga (04.04.2019 11:15:29)

Altena/Lüdenscheid – Der TTC Altena und die TTSG Lüdenscheid kooperieren in der kommenden Tischtennissaison mit dem Ziel, im heimischen Kreis eine Jugendmannschaft in die NRW-Liga, aktuell die höchste deutsche Jugendliga zu bringen.

Letzter heimischer Vertreter in der NRW-Liga war der TuS Neuenrade um Veit Bonrath in der Saison 2015/16. Nun haben sich die Verhältnisse im Kreis Lüdenscheid in den letzten Jahren verändert. Der TTC Altena stellt mit Patrick Sänger (13) den stärksten Nachwuchsspieler, der – obwohl noch spielberechtigt bei den Schülern – gleichzeitig auch bereits Jugend-Kreismeister im Feld der älteren Kinder wurde.

 

Die TTSG Lüdenscheid stellt mit Rogelio Dringenberg Diaz (12) als Schüler-Kreismeister die Nummer zwei der Schüler im heimischen Kreis. Ebenso sieht es bei den jüngeren Schülern aus. Marc Leon Sänger (11), aktuell Kreisranglistensieger der Schüler B und A vom TTC Altena, und Diego Dringenberg Diaz (10) von der TTSG Lüdenscheid, der sich den Kreismeistertitel der Schüler C sicherte, bestimmen hier das Geschehen.

Sänger/Diaz sollen Aufstieg ermöglichen

Der TTC Altena spielt aktuell mit seiner 1. Jugend in der Bezirksliga, die TTSG Lüdenscheid mit ihrem 1. Jugendteam in der Bezirksklasse. Beide Vereine sehen auf sich allein gestellt keine realistische Möglichkeit, den Aufstieg in die Jugend NRW-Liga zu schaffen. Patrick Sänger glänzte in der abgelaufenen Spielzeit mit der drittstärksten Bilanz am Spitzenpaarkreuz der Jugend-Bezirksliga Süd (25:5), Rogelio Dringenberg Diaz überzeugte mit der fünftbesten Bilanz am 1. Paarkreuz der Jugend-Bezirksklasse Süd (28:12). Das war die aktuelle Ausgangssituation für die beiden größten Vereine des Kreises.

 

Beide Vereine entwickelten deshalb die Idee, eine gemeinsame Mannschaft um Patrick Sänger und Rogelio Dringenberg Diaz zu bilden – mit dem Ziel, um den Aufstieg in die höchste deutsche Jugendliga zu spielen. Das Doppelspielrecht, das es gestattet, Jugend- und Erwachsenenspielrecht auf zwei getrennte Vereine zu verteilen, macht es möglich.

So wechseln Rogelio Dringenberg Diaz und sein Bruder Diego zur Saison 2019/20 mit Jugendspielrecht zum TTC Altena. Beide Nachwuchstalente verbleiben aber im Herrenbereich bei der TTSG Lüdenscheid, bei der sie von Jugendwart Martin Wichary bereits aktuell bei den Erwachsenen eingesetzt werden und dort zusammen mit ihrem Vater Sebastian auf Punktejagd gehen.