Herzlich willkommen

auf der Homepage des TTC Altena

                                                                                              Besucherzahl 82148

 



 

TTC Altena, Spiele vom 21. Oktober (23.10.2017 09:15:09)

Keine 90 Minuten dauerte am Samstagabend die Begegnung der Tischtennis-Bezirksliga Süd zwischen dem TTC Altena II und dem TuS Neuenrade, dann stand der 9:0-Kantersieg des Spitzenreiters fest. Die nur zu fünft angetretenen Hönnestädter waren nicht mehr als ein Sparringspartner für den TTC, der ähnlich wie die Gäste dem Nachwuchs eine Chance gab. Patrick Sänger durfte an der Seite von Daniel Seidel erstmals in der Bezirksliga aufschlagen. Als Doppel eins nominiert, trafen beide auf die Paarung Bonrath/Marzecki, das obere Paarkreuz des TuS. Die Neuenrader gewannen diesen Vergleich zwar in vier Sätzen, konnten danach aber keinen weiteren Satzerfolg verbuchen. Neben zwei kampflosen Punktgewinnen kamen die Altenaer zu sieben glatten 3:0-Erfolgen.

TTC II: Seidel/P. Sänger 0:1, Lieck/Freda 1:0, Cortese/Jakubeit 1:0 kampflos – Seidel 1:0, Lieck 1:0, Freda 1:0, Cortese 1:0, F. Sänger 1:0 kampflos, Jakubeit 1:0
 
Die Neuenrade Personalmisere fand in der Kreisliga ihre Fortsetzung. Dort trat die TuS-Zweite bei der TTC-Dritten gar nicht erst an – Wertung 9:0 für Altena.
 
In der 1. Kreisklasse war TTC IV beim 1:9 gegen Tabellenführer SV Affeln chancenlos. Den Ehrenpunkt holte Christian Stede mit einem 3:0 gegen Wunderlich zum 1:7. Zweimal fiel die Entscheidung erst im fünften Satz. Bartels/Stede verspielten gegen J. Kellermann/Wunderlich eine 2:0-Satzführung (10:12, 10:12, 5:11) und Uwe Kleff hatte gegen Andreas Kellermann im finalen Durchgang deutlich mit 3:11 das Nachsehen.
TTC IV: Kleff/Saathoff 0:1, Kehl/Schröder 0:1, Bartels/Stede 0:1 - Bartels 0:2, Kehl 0:1, Schröder 0:1, Kleff 0:1, Stede 1:0, Saathoff 0:1
 
Das Spitzenspiel in der Jungen-Kreisliga gewann Tabellenführer TTC Altena gegen Verfolger TuS Neuenrade II mit 8:2. Erst beim Stand von 6:0 gelang den Gästen durch das 14:12 im fünften Satz von Natalino Ruggieri gegen Marc-Leon Sänger der erste Spielgewinn. Patrick Sänger blieb bei den Gastgebern in den Einzeln ohne Satzverlust.
TTC: P. Sänger/Einhorn 1:0 – P. Sänger 3:0, Einhorn 3:0, M.L. Sänger 1:2
 
Vier Tage nach dem 8:2-Sieg im Lokalderby gegen die TS Evingsen mussten die Schüler des TTC gegen den TuS Neuenrade eine 3:7-Niederlage einstecken. Bis zum 3:4 blieben die Altenaer dran, doch Ritters hauchdünne Niederlage gegen Wöste (10:12 im fünften Satz) besiegelte den Gästesieg.
TTC (gegen Evingsen): Lehmkuhl/Ritter 1:0 - Lehmkuhl 3:0, Salomon 1:1, Ritter 1:1, Torres-Niclaus 2:0
TTC (gegen Neuenrade): Lehmkuhl/Ritter 1:0, Salomon/Torres-Niclaus 0:1 – Lehmkuhl 1:1, Salomon 1:1, Ritter 0:2, Torres-Niclaus 0:2